Experten für Immobilien- und Baumanagement in RLP
Startseite | Sitemap | Links
Logo - Landesbetrieb LBB
Fotos: Finanzamt Landau
Über uns | Leistungen | Immobilienangebote | Ausschreibungen | Presse, Infos | Karriere | Kontakte | English | Mobile Startseite
Logo: Rheinland-Pfalz


Spatenstich für den Neubau des Justizzentrums Bad Kreuznach

Spatenstich Justizzentrum Bad Kreuznach
- flexibel für zukünftige Nutzungsanforderungen, bedarfsgerecht und energieeffizient -
Justizminister Jochen Hartloff freute sich beim Spatenstich Ende November über die 30-Millionen-Euro-Investition: "Das wird die Arbeitsbedingungen deutlich verbessern." Der Neubau ermögliche es, so der Minister, Landgericht, Arbeitsgericht, Staatsanwaltschaft und Sozialdienst der Justiz, welche sich bisher in Bad Kreuznach auf drei verschiedene Standorte verteilen, zukünftig in einem Gebäude zusammenzuführen. Er stehe in einer Reihe mit weiteren kürzlich erfolgreich abgeschlossenen LBB-Baumaßnahmen im Bereich der Justiz: Der Neubau der Sicherungsverwahranstalt Diez, des Wirtschaftsgebäudes der JVA-Wittlich sowie des Anbaus am Sozialgericht Speyer hätten gezeigt, dass öffentlicher Bau trotz immer wieder geäußerter Kritik sehr wohl gut funktionieren könne.

Finanzstaatssekretär Dr. Salvatore Barbaro bedankte sich für die positive Erwähnung dieser jüngst abgeschlossenen Justizbaumaßnahmen, welche vom Landesbetrieb LBB in Zeit und Kosten vorbildlich umgesetzt worden seien. Mit Blick auf den Neubau des Bad Kreuznacher Justizzentrums sagte er, dieser werde modern, bedarfsgerecht und mit 30-prozentiger Unterschreitung der Vorgaben der Energieeinsparverordnung besonders energieeffizient ausgeführt.    

LBB-Geschäftsführer Holger Basten erläuterte, dass das Gebäude mit seinen rund 9.745 Quadratmetern Hauptnutzfläche so geplant sei, dass es auch im Hinblick auf zukünftige Nutzungsanforderungen ein Höchstmaß an Flexibilität zulasse. Es zeichne sich durch eine besonders nachhaltige, ökologische Gestaltung aus. So z.B. in der Auswahl von Materialien, in der Konstruktion oder im Umgang mit Niederschlagswasser.

In weiteren Ansprachen freute sich Landgerichtspräsidentin Beate Benner über ein Gebäude, das nicht nur gut aussehe: „Es ist auch sehr gut durchdacht und funktional geplant“ - und Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer dankte dem Land für das Bekenntnis zum Justizstandort Bad Kreuznach.

© Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB), Rheinstraße 4E, 55116 Mainz

Presse-Archiv

Es werden alle Pressemitteilungen angezeigt. Die Filterung nach Kalenderjahren wird erst dann aktiv, wenn Sie ein Jahr auswählen.

Bitte auswählen: