Experten für Immobilien- und Baumanagement in RLP
Startseite | Sitemap | Links
Logo - Landesbetrieb LBB
Fotos: Bibliothek der Universität Landau
Über uns | Leistungen | Immobilienangebote | Ausschreibungen | Presse, Infos | Karriere | Kontakte | English | Mobile Startseite | Download
Logo: Rheinland-Pfalz


LBB-Projektschau

Aktuelles

08.02.18 |

Neubau Polizeipräsidium Ludwigshafen - Land kauft Grundstück von der Stadt

Foto: Stadt Ludwigshafen
Finanzstaatssekretär Dr. Stephan Weinberg und Ludwigshafens Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck unterzeichneten den Kaufvertrag.     mehr
23.01.18 |

Minister Lewentz eröffnet neues Einsatztrainingszentrum – LBB baute für Hochschule der Polizei

(Bildunterschrift: ) 
Von rechts: Innenminister Roger Lewentz, der Direktor der Hochschule der Polizei Friedel Durben, NLL Norbert Höbel bei der Schlüsselübergabe. Foto: HdP
Zur Pressemitteilung des Innenministeriums    mehr
15.12.17 |

Bauen für Bundeswehr und NATO – Der LBB sucht Fachkräfte

Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz, Foto:LBB
Im Bereich des Bauens für die Bundeswehr und die NATO werden in Rheinland-Pfalz durch das Geschäftsfeld Baumanagement im Landesbetrieb LBB aktuell und in den kommenden Jahren zahlreiche Baumaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von über einer Milliarde Euro realisiert. Neben Um- und Erweiterungsbauten umfasst das Projektportfolio auch eine Vielzahl von Neubaumaßnahmen, insbesondere Büro- und Wirtschaftsgebäude sowie Unterkünfte und Sporthallen.    mehr
© Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB), Rheinstraße 4E, 55116 Mainz

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

mehr

Top-Themen

Unternehmensvideo

Auszeichnung im Rahmen des Architekturpreises Energie

Das neue Institutsgebäude für die Anthropologie an der Johannes Gutenberg Universität Mainz wurde im November 2013 mit einer der zwei vergebenen Auszeichnungen der Architektenkammer Rheinland-Pfalz bedacht. Den Architekturpreis Energie vergab die Architektenkammer Rheinland-Pfalz erstmals. Ausgezeichnet werden Bauten, bei denen "die energetische Komponente von Anfang an mitberücksichtigt" werde und "ästhetische Architektur und Energieeffizienz" eine Verbindung eingingen, so Staatsministerin Eveline Lemke bei der Preisverleihung. Kammerpräsident Gerold Reker machte deutlich, wie anspruchsvoll diese Aufgabe ist, die sich nicht in ein paar Zentimeter mehr Dämmstärke oder einer Fotovoltaikanlage auf dem Dach erschöpfe.
mehr