Startseite | Sitemap | Links
Logo - Landesbetrieb LBB

dena-Auszeichnung für Georg-Forster-Gebäude

"Ausgezeichnetes und vorbildliches Energieeffizienzprojekt"

Georg-Forster-Gebäude für Sozial- und Geisteswissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Foto: Rüdiger Mosler

 

Das Land Rheinland-Pfalz leiste mit dem ausgezeichneten, vorbildlichen Energieeffizienzprojekt einen Beitrag zur Ressourcenschonung und zum Klimaschutz, so die dena in ihrem Schreiben an LBB-Projektleiterin Jutta Becker-Lutzy. Sie gratuliert dem Landesbetrieb LBB zu diesem Erfolg und möchte ermutigen, sich mit weiteren Projekten um das Gold-Practice-Label der dena zu bewerben.
Die Bewerbung wurde von den Architekten Kühnle + Schmidt, Karlsruhe auf den Weg gebracht – sie waren in dem Projekt verantwortlich für die weiterführende Entwurfs- und Ausführungsplanung sowie die Bauleitung. Das Projekt ist nun auf der Internetseite der dena unter www.energieeffizienz-online.info mit allen Details veröffentlicht. Das nach dreijähriger Bauzeit im April 2013 fertig gestellte Gebäude mit 16.300 m2 Mietfläche (Gesamtbaukosten 53 Mio. Euro) verfügt über ein besonders effizientes Heiz- und Lüftungssystem. Die Vorgaben der Energieeinsparverordnung 2009 werden um 34 Prozent unterschritten.

db8614f4-691d-341f-cca0-0147b988f2ee ea8614f4-691d-341f-cca0-0147b988f2ee

Zur Technik des „3-Liter-Hauses“:

Das Energiekonzept für das „3-Liter-Haus“ (30 kWh/m2 Heizenergie, KfW-Effizienzhaus 70) beruht auf größtmöglicher Nutzung natürlicher Ressourcen:

•         Hohe Tageslichtausbeute bei effektivem Sonnenschutz zur Begrenzung solarer Energieeinträge

•         Dreifachverglasung

•         Außenwände 160 mm Dämmung (WLG 035), Dach mit 240 mm Dämmung (WLG 40)

•         Freie Kühlung durch Umgebungsluft, ein Erdkanal unter der Bodenplatte konditioniert die Außenluft vor und spart somit Heizenergie

•         Thermoaktive Decken („Betonkernaktiverung“) werden zur Pufferung interner und solarer Wärmelasten sowie zur Abdeckung der Heizlast im Winter herangezogen

•         Bereiche mit hoher Personenbelegung (Bibliothek, Seminarräume, Menseria) werden durch eine CO2-geregelte mechanische Lüftung mit Frischluft versorgt

•         Regenwasser wird für die WC-Spülung eingesetzt, ansonsten wird anfallendes Regenwasser über Rigolen versickert

•         Trinkwasser für die Küche wird solar erwärmt

•         Fotovoltaikanlage mit einer Nennleistung von 67 Kilowattpeak (kWp) auf dem begrünten Flachdach

 

 8b8614f4-691d-341f-cca0-0147b988f2ee f98614f4-691d-341f-cca0-0147b988f2ee 9a8614f4-691d-341f-cca0-0147b988f2ee

Bild 1: Vogelperspektive, der 5-geschossige nördliche Neubauteil (Bibliothek, Büro- und Besprechungsräume) ist mit einer Klinkerfassade ausgestattet, dem südlichen eine Glasplattenfassade in drei Grüntönen vorgehängt

Bild 2: Der Haupteingang ist dem neuen, zentralen Platz zugewandt. Er beherbergt u. a. eine Menseria und Seminarräume

Bild 3 und 4: Blicke in die beiden Atriumshöfe

Bild 5: Moses "wacht" über die Fachbereichsbibliothek, die als "Open Space Library" mit einer Hauptnutzfläche von rund 3.850 Quadratmetern konzipert ist

 Alle Fotos: Rüdiger Mosler

Zur klassischen Website | Datenschutz | Impressum
© Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB), Rheinstraße 4E, 55116 Mainz